TelefonTelefon

Schnelldurchwahl

Giessen:0641/7955-0
StandortStandort

Schieferfassade

Schieferfassaden werden heute meist als vorgehängte hinterlüftete Fassaden (VHF) ausgeführt. Bei dieser Konstruktionsweise befindet sich die Dämmebene außen auf der tragenden Wand, sodass ein wärmebrückenfreier Aufbau und damit ein guter winterlicher Wärmeschutz ermöglicht wird. Dann folgt eine Luftschicht, die den sommerlichen Wärmeschutz unterstützt, indem sie einen Wärmestau bzw. das Aufheizen zwischen Wärmedämmung und Fassade weitgehend verhindert. Außerdem erwärmen sich die tragenden Bestandteile der Wand selbst deutlich weniger und langsamer als bei direktem Kontakt mit der Sonneneinstrahlung. Schwankungen in der Außentemperatur wirken sich so weniger auf das Raumklima aus als bei anderen Konstruktionen. Einer der attraktivsten Aspekte einer Schieferplatten-Fassade ist ihre Langlebigkeit. Wurde die Fassade fachgerecht hergestellt, kann sie leicht 100 Jahre und noch deutlich länger überdauern.